Beratung für Fachkräfte

 

Vielleicht fällt in Ihrer Einrichtung ein Kind/ ein Jugendlicher „besonders“ auf und Sie werden den Eindruck nicht los, dass dieses Kind/ dieser Jugendliche sexuelle Gewalt erfahren hat oder erfährt.

 

Wir unterstützen Sie, wenn sie im Verdachtsfall weitere Schritte planen möchten. Sie und Ihre Institution müssen damit nicht alleine fertig werden!

 

 

Vielleicht sind Sie mit dem Verhalten einer Kollegin/ eines Kollegen nicht einverstanden und sie haben ein „komisches“ Gefühl, was den Umgang dieser Kollegin/ dieses Kollegen mit den Kindern/ Jugendlichen angeht.

 

Mit diesem Gefühl müssen Sie nicht alleine bleiben. Wir beleuchten gemeinsam ihre Bedenken und helfen Ihnen bei weiterem Vorgehen.

 

 

Auch wenn sich ein Kind/n ein Jugendlicher Ihnen bereits anvertraut hat, können Sie sich als pädagogische Fachkraft an uns wenden. Gemeinsam können wir überlegen, welche Hilfe für dieses Kind/ Jugendlichen geeignet und notwendig ist.

Zuerst ist es wichtig, dass Sie - so schwer das fällt - Ruhe bewahren. Unüberlegtes und schnelles Handeln hat selten positive Folgen für das Wohl des Kindes. Rufen Sie uns an (05621 - 965758) oder schreiben Sie eine E-Mail (frauenberatungsstelle-lautstark@t-online.de) und vereinbaren Sie einen Beratungstermin mit uns. In der Beratung können wir Ihr Anliegen und die weiteren Schritte in Ruhe besprechen.
Als Fachberatungsstelle bieten wir auch an, Sie als Team zu beraten und zu begleiten.